GDPR&Beyond

Präsentiert von:

CIO
bg

Warum Unternehmen auf GDPR Aufwecken Müssen

Asset_cover

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union ist die größte Veränderung in der lokalen Gesetzeslage hinsichtlich des Datenschutzes seit über 20 Jahren. Es ist an der Zeit, dass Unternehmen aufwachen und sich mit dieser neuen Verordnung befassen, bevor es zu spät ist. Die DSGVO tritt in weniger als einem Jahr in Kraft und zwingt dann alle Unternehmen in Europa, die strengen Auflagen der Verordnung einzuhalten. Dennoch haben wissenschaftliche Untersuchungen wiederholt festgestellt, dass die meisten Unternehmen sich entweder noch nicht auf die gesetzlichen Änderungen vorbereitet haben oder sich sogar im Unklaren darüber sind, was diese für das Unternehmen bedeuten. Doch Unternehmen müssen sich schnell auf die DSGVO vorbereiten, denn die Fallgruben sind tief. Unternehmen riskieren Bußgelder in Höhe von bis zu vier Prozent ihres weltweiten Jahresumsatzes oder 20 Millionen Euro. Zudem wird von ihnen erwartet, Datenschutzverletzungen innerhalb von 72 Stunden anzuzeigen. Andererseits gibt die DSGVO den europäischen Bürgern durch Anforderungen wie das „Recht auf Vergessenwerden“ und das „Recht auf Datenübertragbarkeit“ viel mehr Kontrolle darüber, wer ihre Daten erfasst und wo sie gespeichert werden. In diesem umfassenden Whitepaper sprechen branchenführende Corporate Information Security Officer (CISOs) und Juristen darüber, wie Unternehmen die Anforderungen der DSGVO zum Stichtag am 25. Mai 2018 erfüllen können, wenn sie keine weitreichenden Konsequenzen riskieren möchten.